Fictional messages that could be true

Bin ich eigentlich noch die Zielgruppe von jetzt.de, der „jungen Website“ der Süddeutschen Zeitung? Vermutlich nicht, aber hin und wieder gibt’s da ganz schöne Inhalte zu entdecken. Einen möchte ich euch heute empfehlen und zwar die „Sendenan„-Beiträge von Nadja Schlüter. Ihre sogenannte „SMS-Kolumne“ bildet Unterhaltungen ab, die so oder so ähnlich vermutlich jeder von uns schon mal geführt haben dürfte – in den meisten Fällen mit einem Gefühl der Reue, weil der Wortwechsel mündlich tausend mal schneller gewesen (Geschenk zur Hochzeit) oder einfach generell vermieden hätte werden sollen (Gespräch mit dem Ex). So präsentiert lösen die Missverständnisse aber natürlich eher ein Schmunzeln bei uns aus und verdeutlichen einmal mehr: Schriftliche Kommunikation ist manchmal eben einfach ein Unding.

Teilen:

2 Kommentare

  1. 29. Oktober 2015 / 9:23

    ich mag jetzt.de sehr gerne – bin wahrschl auch zu alt – aber egal ;-) In München war mal ein Kneipenabend mit den jetzt.de Autoren – jeder hat eine Auswahl seiner Geschichten vorgelesen es war ein schöner Abend mit tollen Texten und entspannter Atmosphäre. Seitdem überlege ich immer, wenn ich jetzt.de lese, wer der Autor wat und wie er aussah an dem Abend ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Etwas suchen?