Our lives are changing fast, hope that something pure can last

Heute schreibe ich die letzte Klausur dieses Semesters und damit sind die ersten zwei Jahre Studium endlich um. Zur Feier des Tages möchte ich mit euch eines der wenigen Dinge teilen, die ich aus den letzten Monaten mitnehmen werde: Unter dem Thema „Music Videos and Media Reconstruction“ sahen wir uns eine Kooperation von Arcade Fire und dem neuerdings sehr beliebten Internetbrowser Google Chrome an, die ich für sehr empfehlenswert halte: Klickt auf thewildernessdowntown.com und lasst das Spektakel auf euch wirken. Arcade Fire sind ja sowieso eine sehr hörbare Band. (Und ja, ich finde die Werbung wirkungsvoll, denn natürlich funktioniert das Experiment mit Chrome am besten …)

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Etwas suchen?