26 signs you’re German

Typisch deutsch ein Bier zum zünftigen Mittag.

Typisch deutsch ein Bier zum zünftigen Mittag.

Ich lese mir ja immer wieder gerne Klischees über die einzelnen Nationalitäten durch. Natürlich sind die Aufzählungen selten stichfest und man kann kaum derart viele Menschen über einen Kamm scheren, aber ein bisschen Wahrheit ist halt immer dran. Entsprechend amüsiert hat mich heute die „26 signs you were born and raised in Germany“-Liste auf matadornetwork.com. Auf mich treffen 21 der angeführten Dinge zu, besonders die beiden Pünktlichkeitspunkte und das Ärgern über ein Jahr Studiengebühren. Meine Mutter war allerdings nicht im Bügelwahn, ich laufe auch mal über einen Rasen oder eine rote Ampel, Mülltrennung wird zu sehr missachtet hier und ich habe keine Langzeitstudenten als Freunde. Wie sieht’s bei euch aus? Seid ihr „typisch deutsch“?

Teilen:

7 Kommentare

  1. 26. Februar 2015 / 9:58

    Ich hab 14 von 26 ;)
    Bei mir ist es auch die Pünktlichkeit und die Studiengebühren. Aber ich habe auch einen Bekannten, der mit 35 noch studiert.
    Und den Bügelwahn kenne ich nur von meiner Oma. Meine Mutter dann schon weniger und ich bügel gar nichts :D

  2. 26. Februar 2015 / 22:01

    Beim Brot bin ich 100% deutsch. Irgendwann hat die (französische) Familie von meinem Freund dann auch angefangen, mich zum Bäcker zu schicken, weil ich die Baguettestangen von Mahlzeit zu Mahlzeit trauriger angesehen habe. (Echtes französisches Baguette ist übrigens noch mal eine Nummer luftiger und gehaltloser als das, was aus deutschen Backstuben kommt …)
    Dafür trinke ich absolut kein Bier, kann keine Bierflaschen öffnen usw.

    Was den Langzeitstudenten angeht: Ich habe eine für Geisteswissenschaftler okaye Studiendauer (= im April komme ich ins 13. Semester), fühle mich damit im Master-System aber schon relativ schlecht. Mittlerweile wurde der Lehramts-Master in Sachsen wieder abgeschafft und ich zähle jetzt als „alter Studiengang“ – und dann gibt’s auch noch mal die Leute, die noch im alten Staatsexamen studieren. Einen ganzen Studiengang an der Uni zu überleben, das muss man auch erstmal schaffen.

    • 27. Februar 2015 / 9:56

      Ah, da gibts aber auch schon noch ein paar. Dadurch, dass ich schon paar Jahre nach der BA Einführung angefangen habe, war es ein leichtes, hier mal „Nein“ zu sagen :D

  3. 27. Februar 2015 / 14:10

    Finde die Punkte bescheiden. :D
    Kommt heute ein Post zu dem Kleid mit den verschiedenen Farben von dir? ;D

    • 28. Februar 2015 / 20:49

      Haha, der wäre vermutlich direkt freitagmorgens gekommen, aber war an dem Tag auf dem Weg nach HH!

  4. 1. März 2015 / 21:40

    16, 19 und 20 treffen so zu!!!
    Bei den anderen Punkten bin ich so 50/50, weil ich nicht weiß nicht, ob es an Deutschland liegt oder viel eher an meiner Erziehung oder den selbstdiagnostizierten Ordnungszwangsneurosen oder meiner Scheißegalattitude. :S

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Etwas suchen?