Tune of the week: Dead Swans – Ivy Archway

Dead Swans Ivy ArchwayDiese Woche stand ganz im Zeichen des Hardcore Punk. Zum einen veröffentlichte ich endlich meine umstrittene Kolumne, zum anderen sah ich nach langer Zeit mal wieder Dead Swans. Ein Auftritt der Briten in Essen war tatsächlich meine erste „richtige“ Hardcore-Show und so habe ich sie, wie mir meine Konzertchronik verrät, vor Donnerstag bereits fünf Mal sehen können. Zuletzt allerdings Ende 2010, denn eigentlich gab es die Band vor diesem Jahr gar nicht mehr. Dann kam Anfang Januar ein „Dead Swans 2016“-Facebookbeitrag. Vereinzelte Tourankündigungen folgten. Ob Dead Swans einfach nur Bock auf ein paar Shows haben oder dazu auch etwas Neues aufnehmen, ist noch immer nicht komplett geklärt. Das alte Problem – Sänger Nick wohnt in Wien, der Rest der Band nicht – ist schließlich weiterhin existent. So oder so stand für mich fest, dass ich mir die Band mal wieder geben musste. Auch wenn das hieß, mitten in der Woche gegen halb zehn Richtung Biesdorf aufzubrechen und alleine durch ein stockdunkles Industriegebiet zu schlendern. Der Sound im alternativen ORWO-Haus war leider ziemlich dürftig, aber da genug motivierte Leute vor Ort waren, hat die Show trotzdem Spaß gemacht. Es war schön, mal wieder „Ivy Archway“, „Thinking of you“ und Konsorten live zu hören. Mal schauen, wann das wieder der Fall sein wird.

https://www.youtube.com/watch?v=LB2nIbSwkJc

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Etwas suchen?