What a strange power there is in clothing

Jeansjacken gehören dieses Jahr zur Frühjahrsmode dazu. Damit meine neue Jacke nicht im Einheitsbrei verschwindet, fasste ich kurzerhand die Idee, den kompletten Rücken mit Patches meiner Lieblingsbands zu verzieren. War schwieriger als gedacht, denn selbst in den Weiten des Internets ist die Auswahl solcher Patches begrenzt – es sei denn, man möchte ACDC und andere Klassiker. So suchte ich all meine alten Patches zusammen, durchforstete ebay und bestellte nach kurzem Zögern sogar noch bei Bridge9 in Amerika (womöglich die kleinste Overseas-Bestellung, die sie je erhalten hatten).  Bei Ankunft dieses Briefes nähte ich dann alle vorhandenen Patches an. Das ist wohl auch das Einzige, was mir mit meinen schlechten Nähkünsten gelingt. Aber voilà, ich bin zufrieden – ein bisschen DIY hat schließlich noch niemandem geschadet.

Patches Jeansjacke

Folgende Bands wurden verewigt: Marilyn Manson, Give up the ghost, Have Heart, Punch, Nirvana und The Strokes (hinten) sowie Beatsteaks (vorne). Eine etwas abenteuerliche Kombination, passt jedoch wunderbar zu meinem Musikgeschmack.

Update (22.03.14): Die Jeansjacke wird noch immer gerne getragen. Wurde aber relativ schnell viel voller, daher ein kurzes Foto-Update.

Patches Jeansjacke

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Etwas suchen?