Tune of the week: Mumford & Sons – Ghosts that we knew

Das Mumford & Sons Longplayer-Debüt „Sigh No More“ finde ich so unglaublich gut, dass die Band definitiv zu meinen Folk-Favoriten zählt. Das Release Date des Nachfolgers „Gentleman of the Road“ steht aber leider immer noch nicht endgültig fest (Spätsommer?) und so ist und bleibt nur der relativ neue Song „Ghosts that we knew“, um uns über die lange Wartezeit hinweg zu trösten. Reicht mir nicht! Seid mal schneller!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=D6-EUSvJchI

Bei The XX übrigens ein ähnliches Spiel. Ich warte schon ewig auf das zweite Album und muss mich momentan mit irgendwelchen Livemitschnitten zufrieden geben. Zumindest zeigen allein diese Aufnahmen schon, dass The XX zwar nicht auf einmal schlecht werden, das Selftitled Debüt aber wohl trotzdem nicht übertroffen wird – deswegen auch Mumford & Sons als „Tune of the week“, da hab ich mehr Hoffnung.

Teilen:

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Etwas suchen?