Sorry, no Heinz anymore

Im Prinzip könnte ich jetzt auch einfach nur darüber motzen, dass Twitter Bilder nun direkt in der Timeline anzeigt und langsam unterträglich wird. Da mir aber schon seit gestern eine McDonald’s Nachricht durch den Kopf schwirrt, möchte ich die Neuigkeit dann doch auch noch eben erwähnen: Der Fast Food Riese verkauft keinen Ketchup mehr von Heinz, weil – wait for it – der neue CEO von Heinz Ketchup früher bei Konkurrent Burger King die Fäden gezogen hat. Hach, das ist mal Zickenkrieg auf ganz hoher Ebene und zauberte ein Grinsen auf mein Gesicht! (Wir Deutschen merken übrigens nichts davon, hier gab es schon immer nur Ketchup von Develey. Und den sowieso viel besseren Curryketchup!!)

Teilen:

3 Kommentare

  1. 10. Dezember 2013 / 12:13

    wusste ich gar nicht :-)
    und curryketchup? ich bin aus österreich, davon hab ich noch nie gehört, aber das könnte mir schmecken!!

    • 10. Dezember 2013 / 12:22

      Haha ja, so ein braun-orangener. Vergleichbar mit dem allerbesten Curryketchup: Ketchup

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Etwas suchen?