The challenge of finding a summer jacket

jacke1Sobald es wärmer wird, bin ich fest überzeugt davon, dass ich absolut nichts anzuziehen habe. Das stimmt natürlich nicht. Ich kann meine Sneaker ausführen, meine geliebten 40den Strumpfhosen kommen endlich wieder zum Einsatz und auch meine T-Shirts werden öfter getragen. Mit einem Kleidungsteil habe ich allerdings Probleme: der Sommerjacke. Morgens und abends ist es frisch, da brauche ich etwas zum schnellen Drüberziehen. Seit zwei Jahren trage ich dazu eine Jeansjacke voller Band-Patches, die ich abgöttisch liebe. Nur passt sie leider nicht zu allem. Jeans zu Jeans Einheitslook ist nicht so mein Ding. Seit eben diesen zwei Jahren versuche ich daher, eine weitere Sommerjacke zu finden. Aber jede, die ich anprobierte, war entweder zu kurz – dann müsste ich ja schon wieder darauf achten, ob sie zu allem passt –, hatte keine Kaputze – ich bin zu pessimistisch, um auf eine zu verzichten – oder ließ mich in ihr versinken.

jacke2Doch jetzt, jetzt habe ich endlich eine gefunden. Tadaaaa. Die Jacke ist von ONLY und bietet alles, was ich wollte: sie ist in der gewünschten Farbe Khaki (passt gut zu Dunkelblau und Schwarz), geht länger als bis zur Hüfte, hat natürlich eine Kaputze und war auch preislich noch okay. Ihr seht sie auf dem Bild links.

Die Krux: ich wurde bei Peek & Cloppenburg fündig* und da es in dem Geschäft so einige Marken gibt, habe ich dort auch so einige Jacken anprobiert. Aus reiner Verzweiflung sogar Lederjacken, obwohl ich eigentlich partout keine wollte. Schließlich läuft Hinz und Kunz damit rum, der Trend ist eh halb vorbei und die Fake-Leder-Varianten sind meist gnadenlos überteuert. Irgendwie sind sie aber schon schön und natürlich stylischer als so’n oller Parka… Ich beginne zu überlegen, zum zweiten Mal in den Laden zu rennen. Insbesondere die Lederjacke von Vero Moda hat’s mir angetan (Mitte).

Was meint ihr? Und kennt ihr diese nervige Sommerjacken-Suche auch?

jacken

Review, Vero Moda & Only Lederjacken via Peek & Cloppenburg. Es gibt zwei rechtlich und wirtschaftlich unabhängige Unternehmen Peek & Cloppenburg. www.peek-cloppenburg.de ist die Webseite der Peek & Cloppenburg KG, Düsseldorf, deren Standorte hier zu finden sind.

Update (29.03.): Es wurde dann jetzt doch auch noch eine Fake-Lederjacke.

Teilen:

6 Kommentare

  1. 22. März 2014 / 16:49

    Ich finde die zweite am besten und ja ich hab auch jedes Jahr das gleiche problem -.- ;)

    Lg Melanie

    • 22. März 2014 / 16:57

      Ich habe gerade gesehen, dass es die Lederjacke erst ab 38 gibt. Irgendwie komisch…

  2. 22. März 2014 / 19:55

    Ich besitze viele Jacken und Mäntel :D Eine Lederjacke ist eine gute Wahl, denn wenn sie modern geschnitten ist, kann sie sportlich und elegant getragen werden.

  3. 24. März 2014 / 17:17

    Ich bin letztes Jahr wieder auf Jeans und Jeansjacke umgestiegen und bin damit zufrieden. Hatte aber auch erst befürchtet, dass es etwas viel Jeansstoff dann ist…

    Aber gute Wahl mit deiner Jacke, mir gefällt’s!

    • 24. März 2014 / 19:05

      Manchmal geht das auch, aber mir ist es meist einfach zu viel Jeans. Da denke ich direkt an Britney und Justin. Danke :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Etwas suchen?