Tune of the week: Simon & Garfunkel – Somewhere they can’t find me

bibinjeLange Autofahrten sind eigentlich nicht so mein Fall. Wenn ich die Wahl habe, würde ich immer fliegen, um schnellstmöglich an meine Reisedestination zu kommen. Ich gebe aber zu, dass Autofahren manchmal mehr Sinn macht. Zum Beispiel, wenn man nur mit einem Auto vernünftig an den Zielort kommt oder man während des Urlaubs gerne einen Wagen zur Verfügung hätte. Bei unserem Kroatienurlaub war beides der Fall, drum fuhren wir ab Wien 6 Stunden hin und dank Stau 10 Stunden zurück. Hätte ich das normalerweise absolut ätzend gefunden, hat es mir dieses Mal sogar Spaß gemacht. So ein „Roadtrip“ braucht anscheinend nur die richtige Begleitung. Und vernünftige Musik! Wir hatten extra vorher eine Kroatien-Playlist mit Tigers Jaw, Limbeck, Alvvays und Co. erstellt, die uns 365 Lieder lang bei Laune hielt. „Somewhere they can’t find me“ von Simon & Garfunkel kam genau dann, als wir das erste Mal das Meer erblickten. Wenn das kein guter Grund für den Tune of the week ist!

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Etwas suchen?