Tune of the week: The Big Bang Theory Theme Song (+ Escape Game Review)

Escape Berlin Big BangIch habe es wieder getan! Nach meiner Ersterfahrung im Februar widmete ich mich heute erneut einem Live Escape Game, dieses Mal bei „Escape Berlin“ an der Landsberger Allee. Aktuell gibt es dort nur drei verschiedene Spiele, es sind aber fünf weitere in Planung und damit gilt der Anbieter als der größte Europas. Was „Escape Berlin“ jetzt schon besonders macht, ist, dass etwas um die üblichen Flucht- und Diebesspiele herumgedacht wird und alternative Stories geboten werden. Da wäre zum einen der „Schnapsladen“, bei dem man Alkohol zu sich nehmen muss, um weiterzukommen– will ich unbedingt mal ausprobieren, wenn ich nicht am nächsten Tag arbeiten muss – und zum anderen „Big Bang“ in Anlehnung an die Serie The Big Bang Theory. Ich bin gar nicht der größte Fan von Sheldon, Leonard und Co., aber mich hat es gereizt, ein bisschen in die für mich so ungewohnte Nerdwelt einzutauchen. Tatsächlich muss man nicht der größte Comic-Kenner sein, um in 60 Minuten die WG verlassen zu können, aber etwas Hintergrundwissen schadet nicht. So musste man vor Ort z.B. Actionfiguren die richtigen Namen zuweisen. Ich wäre bei Flash, Green Lantern und Co. ja schon gnadenlos gescheitert, aber meine Gruppenmitglieder waren zum Glück etwas informierter als ich. Generell muss ich zugeben, dass wir planloser Trupp trotzdem ganz schön viele Hinweise für die Lösung brauchten. Dabei waren wir so motiviert: der Spielmaster meinte zu uns, dass alle Kinder dieses Escape Game schaffen, bei den Erwachsenen aber nur ca. die Hälfte erfolgreich ist. Da will man natürlich keinesfalls scheitern. Wenn die Hinweise nicht gewesen wären, hätten wohl aber auch wir locker die doppelte Zeit benötigt und entsprechend verloren… Vermutlich wollte uns der Master das auf einen Sonntagabend nicht antun :D

Auf jeden Fall macht der ganze Kram auch ein zweites Mal Spaß, denn selbst wenn sich manche Mechaniken wiederholen, sind die Geschichten und Settings so unterschiedlich, dass man selten etwas von früheren Spielen anwenden kann. Daher bin ich mir sicher, dass „Big Bang“ nicht das letzte Escape Game meines Lebens gewesen ist. Welches das nächste wird? Mal sehen! Noch hadere ich mit mir, ob ich mich bald ins RAW Horror-Game vom selben Anbieter traue. FSK 18, dunkle Tunnel, Kreissägen und eventuell eine Trennung von der Gruppe sind zu erwarten. Ich weiß ja nicht, ob ich mir das antun möchte… Hinterher sind da Spinnen! Oder Horrorclowns.

Habt ihr auch schon einmal ein Live Escape Game gespielt? Was war euer liebstes? Tell me! Übrigens findet ihr hier eine Übersicht der Escape Game Anbieter Deutschlands.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=CMSYv_Z4SI8

*Danke „Escape Berlin“ fürs Testen!

Teilen:

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Etwas suchen?