London, here we come.

Heute Nacht gehts nach London. Hin- und Rückflug kosteten mich nur 49,98€. Kein Wunder, dass Hals über Kopf ein Kurztrip dorthin gebucht wurde. Statt bei einem solchen Anlass wie jedermann The Clashs „London Calling“ zu posten, beschränke ich mich auf mein London-Täschchen. Eigentlich ein sinnloser Kauf, aber es ist so süß! Mein iPod hat nun ein Zuhause. Ich wünschte mein Zuhause wäre London… Es wird das sechste Mal in der britischen Hauptstadt und ich freue mich noch immer so sehr wie bei meiner ersten Reise im Jahr 2005. Irgendetwas hat diese Stadt an sich.

Dieses Mal teste ich das YHA-Hostel am Oxford Circus, ist bisschen teurer als der gängige Hostelstandard, aber vielleicht habe ich dann ausnahmsweise mal keine Schamhaare auf dem Kissen. Fänd ich gut. Der Sehenswürdigkeiten-Plan beläuft sich auf ein Minimum, der Olympia Park wird die einzige „Touri-Attraktion“, die wir besuchen. Lieber ein bisschen shoppen, in Camden stöbern und im Hyde Park entspannen. Mittwoch Abend gehts zu Deafheaven, falls es noch Tickets gibt. Ich freu mich!

ps. Ich werde auf Internet in den nächsten Tagen verzichten. Muss auch mal sein, das Wi-Fi im Starbucks überlasse ich großzügig den anderen. Vielleicht schaffe ich es ja auch mal ohne einen kurzen Webcheck im Apple-Store.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Etwas suchen?