Life is uncertain. Eat dessert first.

Während überall lauter Bubble Tea Läden aufmachen, übersieht man völlig, dass auch Frozen Yogurt immer populärer wird. Dabei ist gefrorener Joghurt ungefähr tausend Mal leckerer und gesünder als dieser eklige Blasen-Tee. Dadurch, dass man ihn oft mit vielen Früchten kombiniert, ist Frozen Yogurt sogar eine bessere und frischere Eisvariante (und ich liebe Eis). Oft auch viel kalorienärmer. Ich habe mich mal selbst an Frozen Yoghurt probiert.

Das Rezept war in der aktuellen Ausgabe der Maxi – sofern man es wegen seiner Kürze und Leichtigkeit überhaupt noch Rezept nennen kann: 250gr. der Lieblingsmarmelade vier Stunden lang einfrieren, dann herausholen und mit 200gr. Magerjoghurt mixen. Danach wieder mind. zwei Stunden ins Eisfach. Mit Früchten o. Ä. kombinieren und voilà fertig ist der Frozen Yoghurt. Ich wählte Erdbeerkonfitüre, Kiwi, Erdbeeren und Schokostreusel (siehe rechts oben). Ein Traum.

Teilen:

2 Kommentare

  1. Isabelle Tzakert
    11. Juni 2012 / 11:19

    Probiere ich doch glatt mal aus, danke! hast du auch schon andere Marmelarden ausprobiert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Etwas suchen?