Der #howhot Test

howhotDie App #howhot zeigt, was momentan ein Trend zu sein scheint: Internetanwendungen, die dir sagen, wie oder wer du bist. So kann man zum Beispiel Emotionen auf seinen Fotos analysieren lassen oder testen, wie alt man wirkt. Und jetzt gibt es sogar die Möglichkeit, herauszufinden, wie „heiß“ man ist.

Unter dem Motto #howhot lassen die Schweizer Dating-App Blinq und das Computer Vision Lab aus Zürich künstliche Intelligenzen Porträtbilder anhand ihrer Schönheit analysieren. Die Skala reicht von „Hmmm…“ zu „Godlike“. Klingt ja nach einer netten Idee, allerdings basieren die Auswertungen auf statistischen Erhebungen der Dating-App, sodass die Ergebisse natürlich schon ziemlich verfälscht sind – schließlich sieht jede Kultur, jede Nation, gar jede Person Schönheit anders. Das zeigt nicht zuletzt der #howhot Test von deathandtaxes mit bekannten Schauspielern.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Etwas suchen?