How to get away with murder

Die ganze Zeit krankgeschrieben zu sein, bietet nur wenige Vorteile, aktuell fallen mir zwei ein: immer genau zu wissen, was gerade alles passiert, denn ob #legalizemeth von Böhermann, die Kometenlandung oder #notjustsad, man ist ja sonst nicht abgelenkt und: die Möglichkeit, Serien zu gucken. Gaaanz viele Serien. In der laufenden Season schaue ich immer alles wild durcheinander anstatt mich auf eine einzelne Show zu konzentrieren und zurzeit bin ich gerne auf dem allerneuesten Stand bei Once Upon A Time, Person of Interest, 2 Broke Girls, Scandal und How To Get Away With Murder. Dank Urlaub und Krankenhausaufenthalt hinke ich noch etwas hinterher, daher schaue ich gerade die beiden Shonda Rimes Serien am Stück. Während Scandal den meisten Serienjunkies mittlerweile ein Begriff sein sollte (ist ja schon Staffel 4), ist How to get away with murder vielleicht noch nicht ganz so bekannt.

Das amerikanische „legal drama“ dreht sich um die (wirklich gut porträtierte) Kriminalrechtsprofessorin Annalise Keating, die zusammen mit ihren besten Studenten extrem intensives „learning by doing“ betreibt. Jede Folge dreht sich um einen anderen Fall der Truppe, der natürlich dem Titel entsprechend meistens davon handelt, wie auch Schuldige das Rechtssystem in der USA überlisten. Als wäre das nicht genug, bekommen wir mit einem FlashForward das Vertuschen eines Mordes gezeigt, nur stückchenweise erfährt man Folge pro Folge mehr. Klar, dass abseits von Rahmenhandlung und Zeitsprüngen das Leben und die Gefühle von Keating und ihren Studenten im Vordergrund stehen. Hier wird eine bunte Vielfalt an Charakteren geboten

Für mich ist How to get away with murder die Entdeckung dieser Saison, ich muss allerdings zugeben, dass ich noch nicht alles getestet habe, was für mich interessant klang. „The Affair“ muss ich mir noch anschauen, ist vielleicht ein Füller von Homeland, was ich nun echt aufgehört habe zu gucken. (Edit: „The Affair“ ist dank der doppelten Erzählweise nicht spannend genug für mich)

Wie ist es bei euch, habt ihr eine neue Serie für euch entdeckt?

Annalise Keating

Connor Walsh: A Summary ;)

Teilen:

10 Kommentare

  1. t.
    15. November 2014 / 13:14

    Die Untertitel im GIF :D
    Von der Serie hab ich schon gehört. Klingt nicht schlecht!

    • 15. November 2014 / 13:52

      Haha, tatsächlich waren es auch diese GIFs, die mich zu dem Beitrag animiert haben :D

  2. 15. November 2014 / 15:37

    Ich hab ja seit einer Season einen starken Faible für „The 100“.Extant fand ich noch ganz nice und Bad Judge Wobei BJ ja mittlerweile schon das zeitliche gesegnet hat.

      • Jana
        19. November 2014 / 8:39

        Geht mir genauso – aber the 100 wird mir dafür beinahe täglich von einer Freundin empfohlen.

  3. Pingback: Serien im Herbst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Etwas suchen?